Direkt zum Hauptbereich

Posts

Fotobuch Review - USA 2013

Nach unendlichen Jahren gibts tatsächlich mal wieder einen Grund hier ein paar Zeilen zu tippen.

Ich durfte ein Fotobuch von Saal digital testen. Was mich dazu brachte ein Fotobuch von unserem USA Urlaub 2013 zu machen. Wir haben unendlich (über 3000) viele Bilder gemacht und nach dem wir sie bearbeitet haben und ewige Diashow mit Freunden gemacht haben, konnte ich die Bilder einfach nicht mehr sehen und so verschwanden sie auf der Festplatte.
Es war unglaublich schön die Bilder wieder durchzusehen. 
Aber nun zu Saal digital. Ähnlich wie bei anderen Fotobüchern muss man eine (kostenlose) Software runterladen. 
Das gestalten ist wirklich kinderleicht. Per Drag and Drop können die Bilder eingefügt werden. Man kann aus vorgegeben Layouts wählen oder selbst gestalten. Hier sind keine Grenzen gesetzt. 
Zwei kleine Mankos, wer gerne viel mit Sticker spielt, hat hier nicht soooo die große Auswahl wie bei anderen Fotobüchern. Mir ist das nicht so wichtig, ich habe nur ein bisschen durchgeklic…
Letzte Posts

Pole Fitness - der neue Volkssport?

Hallo zusammen, ich weiß, dass es sehr ruhig hier war, aber das hat einen Grund und zwar habe ich mich als Style Coach selbstständig gemacht. :) Das ist aber heute nicht mein Thema, sondern wie schon angekündigt wollte ich hier meine Erfahrungen zum Pole Fitness kund tun, da ich vor kurzen ein Testimonials Geschrieben habe und mich auch ganz viele darauf angesprochen haben, wie dass denn so ist :) Zuerst einmal wie ich, denn dazu kam. Manche von euch wissen vielleicht, dass ich in meiner Kindheit und auch noch im Jugendalter Ballett ziemlich intensiv (zumindest für ein Hobby) getanzt habe. Damit habe ich aber mit 15 Jahren, wegen der Schule aufgehört. Das wars... das erst mal mit dem Sport und da kam auch das Hüftgold (komm mir gerade vor wie in der Weight Watchers Werbung mit Oliver Kahn ;)) So ist das nun mal. Auf jedenfall war ich dann im Fitnessstudio und hab Kurse besucht usw., aber naja das wahre war nicht dabei, da man ja quasi dem Trainer nur nachhüpft, ob ich das jetzt sauber …

Lush gegen Herbst

Wenn man heute aus den Fenster schaut, sieht man schon gefärbte Blätter und auch die Temperaturen lassen einen deutlich merken, dass es nicht mehr Sommer ist. Deswegen gibt es von mir eine kleine Reihe von Blogs mit Tipps, um die kalten Jahreszeiten etwas erträglich für euch zu machen. :)

Heute geht es um die richtige pflege. Gerade durch die Heizungsluft trocknet die Haut sehr schnell aus. Ich habe immer sehr trockene Haut besonders an den Schienbeinen. Leider war es letzten Winter soweit, dass es bereits juckte :(. Wenn es schon soweit ist empfehle ich euch die Linola aus der Apotheke. Da hat bei mir keine andere Lotion mehr geholfen.

Damit es aber dieses Jahr nicht soweit kommt, benutze ich unter anderem regelmäßig Peelings. Und ich habe mich jetzt mit einigen eingedeckt ;) und diese getestet.

Diesmal stelle ich euch meine beiden Peelingprodukte von Lush vor. Das erste ist das Duschpeeling "Rub Rub Rub". Ich finde es riecht gut und man benutzt es statt Duschgel. ABER wie …

Ein bisschen Wiesn auf den Nägeln

Jetzt ist die Wiesn bald schon wieder vorbei, deswegen wird es höchste Zeit für einen Oktoberfestpost ;)

Vor zwei Wochen habe ich schon mal ein Bild auf Instagram von meine Wiesnnägel gepostet (hier).

Dort hatte ich den Essie Fiji aufgetragen und aus der süßen Essence trend edition Oktoberfest 14 die Nailsticker benutzt.

Aber leider haben sich die Nailsticker immer wieder gerade gebogen :( Deswegen habe ich nur die Breze benutzt. Total schade :( :( :( da die total süß sind. Hatte das Problem noch jemand


Neben den Sticker habe ich mir noch den Blush mit der Breze zugelegt. Ich hatte leider noch keine Gelegenheit ihn zu benutzen, aber ich liebe einfach Brezn :D 
Es gibt noch total viele süße Sachen von dieser Trend Edition, die ihr auch hier findet. 
Das wars zum Oktoberfest 14 :) Leider schaff ich nicht nochmal hin zu gehen.  Aber vielleicht ja ihr :)
Viele Grüße und Prost eure Anna

Wannenbücher sind nicht nur was für Kinder

Hallo meine Lieben,

ich habe etwas witziges entdeckt. Bei www.wannenbuch.de gibt es Wannenbücher für Erwachsene.

Vielleicht seit Ihr Badebegeistert oder kennt jemanden der liebend gerne in der Wanne entspannt?

Dann greift jetzt zu, denn Sie haben mir einen 15 % Gutschein für euch mitgeschickt.
Einfach "Badenixe2014" im Gutscheinfeld des Wahrenkorbs eingeben. (Einlösbar ab 15 Euro)

Viel Spaß damit :)

Schönes Wochenende
Anna



Jack Daniel's Seifenspender

Willkommen zu meiner ersten DIY Anleitung. 
Alle die uns besucht haben fanden Ihn super. Es ist in meinen Augen kein richtiges DIY ;), aber da viele sich nicht vorstellen wie man Ihn macht, hier eine Übersicht :D



Was Ihr benötigt:kleine Jack Daniel's Flascheeinen Pumpspender Seife in Jack FarbeDurchsichtige Klebefolieoptional: leere Bodylotion mit Pumpspender
Anleitung:Die Flaschen gibt es in jeden größeren Supermarkt. Diese müsst Ihr natürlich leeren ;). 
Den Pumpspender findet Ihr im Internet (z.B. hier) oder Ihr nehmt einen Spender von einem ausgedienten Seifenspender. Bis jetzt haben alle gepasst, da alle Seifenspender sehr ähnlich sind. 
Die Klebefolie sollte es im Schreibwarenhandel geben, diese schneidet Ihr zurecht und klebt diese um das Etikett, um es vor der Seife und Wasser zu schützen. 
Danach könnt Ihr die Seife einfüllen. Ihr könnt auch Seife in anderer Farbe verwenden, jedoch finde ich es ist dann nicht so authentisch. 
Nun ist er bereits funktionsfähig und einsetzbar. Zus…

Mug Cake

Mein erster Blogpost ist ein Rezept für einen Mug Cake den ich mir gerne zum Frühstück mache. Über Feedback über meinen ersten Post, sowie über das Rezept würde ich mich freuen :) 


Man benötigt:
 4 EL Haferflocken1 gestrichenen TL Backpulver1/4 Tasse Milch*1 Eietwas Agavendicksaft1 große Tasse ;)Zuerst alle trockenen Zutaten gut vermengen, dann Milch und Ei darunter rühren.
Variationen:Der Mug Cake auf dem Bild ist mit zusätzlich 2 EL Kakao und eine Handvoll Blaubeeren. Erlaubt ist alles was schmeckt. :) Gerne nehme ich auch Kokosflocken oder Zimt.
Danach alles gut vermengen und 3 Minuten in die Mikrowelle.
Ihr könnt ihn direkt aus der Tasse essen oder auf einen Teller stürzen. Ich stürzen meinen meistens, da ich oftmals noch Joghurt und Früchte oder Nüsse dazu esse.
* natürlich könnt ihr normale Kuhmilch verwenden. Ich nehme je nach dem was ich zuhause habe auch Sojamilch oder ähnliches.
Viel Spaß beim ausprobieren.